Vorname:
Lara
Name:
Dickenmann
Geburtsdatum:
27.11.1985
Aktueller Verein:
VfL Wolfsburg Frauen
Position:
Zentrales Mittelfeld; Linkes Mittelfeld; Offensives Mittelfeld
Nationalität:
Schweiz
Länderspiele:
125

Spieler-Typ

Lara Dickenmann ist die Art von Spielerin, die man sich stets in seinem Team wünscht. Nicht umsonst wird sie von vielen ihrer Team-Kolleginnen als Idol genannt. Sie ist aufopfernd, technisch versiert, hat eine grosse Übersicht und eine Pass- und Schusstechnick, die man selten sieht.

Ob als zentrale Mittelfeldspielerin, über die Seite oder als 10er, Lara weiss nicht wie man schlecht spielt. Ihre grössten Stärken liegen in der Ballführung und im Umschaltspiel. Sie spielt fast jedes Spiel, über 90 Minuten, weil sie so vielseitig ist und problemlos von 8er, zu 6er, zu 10er, zu Flügel wechseln kann. Zu ihren starken Offensivqualitäten reiht sie auch ein starkes Pressing und defensive Disziplin, die sie dazu bringt keine Gegnerin ziehen zu lassen.

Im Verein

Lara Dickenmann ist schon so viele Jahre im internationalen Fussball tätig, dass man manchmal vergisst, dass sie fünffache Schweizer Meisterin ist. Angefangen hat alles mit 14, als sie die Damenmannschaft des FC Sursee verstärkt. Mit 15 war sie schon Teil des NLA Teams und in der Saison 2001/02 wurde sie im Alter von 16 das erste Mal Schweizer Meister. Es folgten 2 weiter Meistertitel und eine 19-Jährige Dickenmann wagte den Schritt in die USA.

Bei den Ohio-State Buckeyes kontte Lara nicht nur unter den besten Voraussetzungen der Welt arbeiten, sie konnte auch ihren Abschluss in Politikwissenschaften machen. Dazu nutzte sie die Spielpausen in der College-Liga und Spielte die W-League. In ihren letzten zwei Jahren an der Uni nutzte sie die Pausen auch um in der Schweiz dem FCZ Frauen zu zwei Meistertiteln zu helfen.

Im Alter von 24 Jahren zog es Dickenmann wieder nach Europa. Olympique Lyon, das Non-Plus-Ultra im Frauenfussball, war das Ziel der jungen Schweizerin. Und sie schlug sofort ein. Sie war massgeblich an den 6 Meisterschaften in Folge, die sie mit Lyon gewann. Die Saisons 2010/11 und 2011/12 krönnte sie noch mit aufeinanderfolgenden UEFA Women’s Champions League Titeln.

Kurz vor ihrem 30. Geburtstag nahm Dickenann eine neue Herausforderung an, als sie zum VfL Wolfsburg Frauen wechselte, mit dem sie zwei Cups und einen Meistertitel holte.

 

In der Nationalmannschaft

 

Was gibt es nicht über Lara Dickenmanns Nationalmannschaftskarriere zu sagen? Sie wird mit grosser Wahrscheinlichkeit alle Rekorde brechen. Sie ist 7 Spiele vom Länderspielrekord von Martina Moser entfernt. Mit Ana-Maria Crnogorcevic liefert sie sich seit einigen Monaten ein Kopf-an-Kopf rennen über die Rekordtorschützin-Krone. Sie sind mit 49 Toren gleichauf.

Debütiert hatte sie 2002 mit nur 16 Jahren. Es folgten viele harte Jahre, bevor sie 2015 endlich mit einem grossen Turnier, der Weltmeisterschaft in Kanada belohnt wurde. An der EM in Holland im Jahre 2017 schaffte konnte sie ihr zweites grosses Turnier für die Schweiz erreichen und übernahm im Laufe des Turnieres sogar das amt des Captains, dass sie wohl nur schwer wieder abgibt. Mit bald 32 Jahren denkt Lara Dickenmann aber nicht an den Rücktritt und visiert die WM 2019 in Frankreich im Visier.

Lara Dickenmann bei Abseits.ch